Dr. House Staffel 8 ohne Cuddy

Dass die Macher der Serie Dr. House Nerven haben und mutig sind, das wissen wir schon lange. Ob die inzwischen in den USA leider schwächelnde Arztserie allerdings über 8 Staffeln hinauskommen wird, das wird immer fraglicher. Böse Zungen verkünden schon jetzt, dass Staffel 8 (neu: Episodenguide) die letzte Staffel von Dr. House sein wird. Wir werden sehen.

Lisa Edelstein (spielt Dr. Cuddy) ist auf jeden Fall neuesten Nachrichten zufolge aus der Serie ausgeschieden und wird in Staffel 8 nicht mehr dabei sein. Für Huddy-Fans, die trotz der Entwicklungen in Dr. House Staffel 7 (Episodenguide) immer noch der Meinung sind, dass Dr. Cuddy und Dr. House (Hugh Laurie) momentan ein gutes Paar wären, ist das sicherlich ein harter Schlag. Die von den Machern bereits mit den Worten "es hat wohl keiner
geglaubt, dass diese Beziehung ewig halten könnte" angekündigte Trennung kam dennoch etwas sehr schnell. Zwischen "ewig" und kürzer als eine Staffel gibt es doch jede Menge Spielraum, würde ich sagen.

Die Meldung kam noch vor der Übertragung des Staffel 7 Finales, auf das man deshalb besonders gespannt war. Wie würde Cuddy verabschiedet werden? Ich will es einmal so umschreiben, ohne zu viel zu verraten:  House dreht durch, Cuddy ist traurig und wütend zugleich und für sie ist das das Ende der Fahnenstange. Ich würde lügen, würde ich behaupten, dass dieses Ende wirklich befriediegend ist.Update: Wer Lisa Edelstein sehen will, egal in welcher Serie, der klicke hier)

Fans der Serie könnten in dem Weggang von Lisa Edelstein allerdings eine Chance dafür sehen, dass sich die Serie einschaltquotentechnisch wieder erholt, wenn erst einmal die tödliche Frage "werden sie oder werden sie nicht" aus der Welt geschafft wurde. Hilson-Fans horchen jetzt vermutlich auf, denn Wilson könnte in Staffel 8 endlich wieder präsenter sein, was nur positiv wäre. Er ist in Staffel 7 viel zu sehr Randfigur für meinen Geschmack.

Unter Cuddy erfreute sich House ziemlicher Narrenfreiheit. Ihr Nachfolger könnte also für interessante Spannungen sorgen.  Wir gehen davon aus, dass House früher oder später wieder zum Princeton Plainsboro zurückkehrt, selbst wenn das in der ersten Episode vielleicht nicht so ist. Derzeit hängt er ja irgendwo am Strand ab. Gestrandet, sozusagen. ;)

Außerdem dürften in Staffel 8 Chase (Jesse Spencer) und Remy (Olivia Wilde) für die Romantik zuständig sein, wie schon einmal angedeutet wurde, obwohl sich da alles so schleppend entwickelt, dass man fast nicht daran glauben kann.

Der werdende Vater Taub (Peter Jacobson) wird auf jeden Fall im Finale von Staffel 7 mit einem interessanten Dilemma konfrontiert, auf das wohl keiner vorbereitet war. Das wird spannend werden.

Bleibt wieder einmal die Frage, was eigentlich mit Foreman (Omar Epps) und Wilson (Robert Sean Leonard) ist. Foreman bekam in der 7. Staffel herzlich wenig zu tun und wurde als der eingefahrene Nerd dargestellt, dessen Leben in supergeregelten Bahnen verläuft. Romantisch tat sich auch null, Foreman war ziemlich langweilig. Das müsste sich in Staffel 8 ändern. Im Staffelfinale 7 kabbelten sich Remy und Foreman, was uns natürlich sofort hellhörig macht.

Robert Sean Leonard soll bekanntlich auch der Hafer stechen und inzwischen erwartet keiner mehr, dass er, falls es eine 9. Staffel geben sollte, dabei sein würde. Das legt die Vermutung nahe, dass es in Wilsons Leben in Staffel 8 Veränderungen geben wird.

Update - Dr. House Episodenguides: Staffel 8 --- Staffel 7 --- Staffel 6 --- Staffel 5  --- Staffel 3 

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken --- KINO

Kommentare:

larissa hat gesagt…

ich finde es echt schade das es ohne cuddy weitergeht. wie wird denn ihr 'ende' begründet? aber ich glaube ich fände es schlimmer wenn wilson weg wär. es wäre echt schade wenn es nicht zu einer 9. staffel kommen würde.

Anonym hat gesagt…

bin trotz den veränderungen heiss drau... mal sehn