Moonlight Episode 1 - Vampire existieren nicht



Moonlight Staffel 1 Episodenguide, Moonlight Home

Die ersten Szenen der 1. Episode von Moonlight - Vampire existieren nicht - erinnern an den Film Interview mit einem Vampir. Privatdetektiv Mick St. John (Alex O'Loughlin Whiteout) erzählt einer Reporterin von seinem Leben als Vampir und räumt mit einigen Ammenmärchen auf:

Mick St. John schläft in einer Kühltruhe (nicht im Sarg), findet Knoblauch auf Pizza ganz lecker, ernährt sich von Blut, das er von einem Händler bezieht. Als er gefragt wird, ob er Menschen beisst, antwortet er "nur wenn sie's wirklich wollen". Schade, für das zweideutige englische "unless they really ask for it" wurde keine ebenso schelmische Übersetzung gefunden. Weihwasser, Kruzifixe, Knoblauch - hat er kein Problem damit. In eine Fledermaus kann er sich nicht verwandeln.

Mick erzählt uns auch gleich noch andere Dinge, die für den weiteren Verlauf der Story wichtig sind, deshalb werde ich hier ausführlich:

Tageslicht tut ihm nicht gut, je länger er sich darin aufhält, um so schlechter geht es ihm, allerdings geht er nicht in Flammen auf. Feuer dagegen ist für Vampire tödlich. Das gleiche gilt auch für Enthauptungen. Ansonsten heilt alles, ist er unkaputtbar. Auch kein Holzpflock würde ihn killen.

Mick erzählt davon, dass er für sich Regeln aufgestellt hat. Er jagt keine Frauen und keine Kinder, auch keine Unschuldigen. Allerdings weiss er, dass es Raubtiere gibt, um die er sich kümmern muss. Ein Rat für Möchtegern-Vampire? Klar, sagt Mick, geht mir aus dem Weg. Mick erzählt von seiner Einsamkeit und davon, dass er seine Geheimnisse für sich bewahren muss. Sein Abendessen besteht aus einer Ampulle Blut. Er gibt auch zu Bedenken: Wenn man ewig lebt, dann holt einen die Vergangenheit immer wieder ein.

Diese Infos behalten wir im Hinterkopf. Jetzt fängt die heutige Story richtig an....

TV-Reporterin Beth Turner (Sophia MylesBuddha's Little Finger) berichtet von einem Mord an einer jungen Frau. Am Tatort läuft sie Mick über den Weg, der sie kennt. Er kommt ihr auch bekannt vor, aber sie kommt nicht drauf, wo sie ihn schon gesehen hat. In ihrem Bericht über den Mord behauptet sie, dass ein Vampir für den Mord verantwortlich ist, da das Opfer eine entsprechende Wunde am Hals hat.

Mick sucht seinen besten alten Freund (über 400 Jahre ist der schon!;) Josef Kostan (Jason Dohring, TV: Veronica Mars) auf. Schließlich betrifft die Vampire-Mord-Story sie beide, könnte gefährlich werden. Josef mag steinalt sein, aber er lebt als 30-jähriger erfolgreicher Geschäftsmann extrem gut, geniesst sein Leben. Doch Josef ist extrem vorsichtig, Mick findet ihn paranoide. Josef regt sich fürchterlich über die Story auf, fragt, ob sie im 18. Jahrhundert leben. Mick versucht, ihn zu beruhigen. Die Konversation zwischen Mick und Josef ist extrem lustig. Die beiden haben eben schon viel zusammen erlebt - obwohl Mick "erst" 90 ist...

Es stellt sich heraus, dass das Opfer eine Studentin war, Kelly Foster. Mick schaut sich die Leiche an. Sie hat 40 % Blutverlust erlitten. Doch die "Bisswunde", das sieht Mick sofort, war kein Biss. In der Wohnung des Opfers laufen sich Mick und Beth wieder über den Weg - sie haut ihm erst einmal eine Vase über den Kopf, weil sie ihn für den Mörder hält. Oops.

In der Wohnung finden sie alle möglichen Dinge, die eine Affinität für Vampire zeigen. Auch einen Anhänger mit ein paar Tropfen Blut in einer Ampulle. Mick riecht daran.

Bei der Beerdigung des Opfers sieht Mick Christian Ellis (Rudolf Martin), den Soziologie-Professor des Opfers. Er wird von einer jungen Frau angegriffen, Chloe (Shoshana Bush). Beth will das Blut in der Ampulle untersuchen lassen, doch Mick sagt ihr sofort: Es ist das Blut des Professors, der Antike Mythologie unterrichtet.

Beth befragt Chloe, die von einer Studiengruppe zu Vampirismus erzählt. Sie ist nicht gut zu sprechen auf Ellis, der sich selbst für einen Vampir halten soll. Ellis übt viel Macht über die Gruppe aus.

Während dessen hat Mick ein Auge auf Prof. Ellis. Er hört einen Streit zwischen Ellis und seiner Frau. Als der Prof. weg ist, befragt Mick dessen Frau (Gigi Rice). Sie war früher selbst Studentin ihres Mannes und weiss genau, was der mit seinen Studentinnen treibt.

Beth hört sich eine Vorlesung von Prof. Ellis an, in der er davon erzählt, dass alle Menschen sich zurück wünschen in den Uterus. Blut und Dunkelheit. Wir sind alle Vampire, meint er. Sie behauptet, eine neue Studentin zu sein und schmeichelt dem Prof so lange, bis er sie in seine Studiengruppe aufnimmt.

Oops. Mick erzählt uns, dass man kein Vampir sein muss, um an Blut Geschmack zu finden. Auch Mick spricht jetzt mit Prof. Ellis. Dieser versucht, mit seinem "Wissen" über Vampire bei Mick Eindruck zu schinden. Der (und wir) amüsieren uns königlich über den Prof. Als Mick dem Prof. auf den Kopf zusagt, dass er Sex mit den Studentinnen hatte, ist das Gespräch natürlich beendet.

Josef wartet schon in Micks Wohnung auf ihn, beschwert sich über den Geschmack dessen Blutkonserven. Er regt sich über die "Vampir-Experten" auf, die plötzlich überall in den Medien ihr "Wissen" ablassen. "Die Milchkühe beschweren sich über die Bauern", meint er. Hier im Video:



Josef will, dass Mick Beth Turner zum Schweigen bringt, aber der will davon natürlich nichts wissen. Es ist immer super-lustig, wenn sich Josef und Mick kabbeln. Vampire unter sich.

Josef ist einer der Vampire, die für sich keine Regeln aufgestellt haben. Er schlägt vor, dass Mick einfach alle Beteiligten umbringt, damit die Medien Ruhe geben. Mick will davon natürlich nichts wissen. Joseph fordert Vampir-Solidarität. Mick sagt ihm zum Abschied, er soll nicht vergessen, dass er der einzige Freund ist, der Joseph nicht nur wegen seines Geldes mag. Das ist wahr. Traurig, aber wahr, meint Joseph.

Beth taucht bei Mick auf und sagt, dass die Ampulle tatsächlich das Blut von Ellis enthielt. Als sie ihm erzählt, dass sie bei Ellis in der Gruppe ist, macht sich Mick sorgen. Dann spricht sie ihn wieder darauf an, dass er ihr so bekannt vorkommt. Sie kommt aber nicht drauf, woher sie ihn kennt, und geht.

In einem Flashback sehen wir, woher sie sich kennen. Als Beth ein kleines Mädchen war, hat Micks Ex-Frau, die Vampirin Coraline (Shannyn Sossamon, Tödlicher Anruf, The Heavy), sie entführt und wollte mit Mick einen auf "happy family" machen.

Mick findet ein weiteres Opfer und macht sich Sorgen um Beth, die mit Daniel (Dean O'Gorman) zu einem Meeting der Vampirgruppe des Professors unterwegs ist. Mick hatte Beth zwar gesagt, dass sie auf keinen Fall mit dem Prof allein sein soll, aber die kennt keine Furcht. Allerdings kann sie bei dem Ritual, das der Prof mit ihr durchführt, das Grinsen nicht verkneifen und den Mund nicht halten. Er findet ihren Rekorder und greift sie an, Beth entkommt. Sie läuft Daniel in die Arme, der sie betäubt.

Lustig: Mick fliegt eine Treppe runter, wir sehen ein Schild Gefahr - bitte Geländer benutzen;)
Er findet schließlich Beth und Daniel, der ihm ein Messer in den Bauch rammt. Nett. Mick bearbeitet ihn mit dem Messer und wirft ihn meterhoch gegen einen Laternenpfahl, er prallt ab, landet auf der Windschutzscheibe eines Autos. Beth ist noch nicht wieder ganz bei Bewusstsein, sieht aber den Kampf. Er holt sie aus dem Auto und trägt sie auf seinen Armen.

Flashback - Fortsetzung des Flaschbacks zu vor 22 Jahren, als Coraline Beth entführt hatte. Es gibt einen tollen Kampf der Vampire, den Mick gewinnt. Er rammt Coraline einen Holzpflock durch's Herz und setzt danach das Haus in Brand, schnappt sich das Kind und rennt davon. Beth sieht, wie Coraline in den Flammen gefangen ist.

Mick erzählt, dass er über die Jahre versucht hat, in der Nähe von Beth zu bleiben, falls sie seine Hilfe braucht.

Beth kommt zu sich und erzählt Mick, dass sie sich erinnert, doch der leugnet. Beth umarmt ihn und Mick erzählt (uns, nicht Beth!) dass es schon 60 Jahre her ist, dass er derartigen Körperkontakt hatte...

Moonlight auf DVD: Moonlight - Die komplette Serie (4 DVDs)

Weiter zur nächsten Folge: >> Episode 2 - Schatten der Vergangenheit
Mehr zur Serie:
Moonlight Home Josef Kostan Moonlight Episodenguide

Moonlight Episode 1 - Vampire existieren nicht (OT: No Such Thing As Vampires)
creator: Ron Koslow (Last Dance), Trevor Munson
Drehbuch: Ron Koslow, Trevor Munson
Regie: Rod Holcomb

Moonlight Cast:
Mick St. John - Alex O'Loughlin
Beth Turner - Sophia Myles
Coraline - Shannyn Sossamon
Josef Kostan - Jason Dohring (Veronica Mars)
Lt. Carl Davis - Brian J. White

Gaststars:
Prof. Christian Ellis - Rudolf Martin
Mrs. Ellis - Gigi Rice
Chloe - Shoshana Bush
Daniel - Dean O'Gorman

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken --- KINO

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Serie scheint echt cool zu sein. Danke für die super Erklärung, aber wo kann man sich die erste Folge auf deutsch ansehen?

volles Programm hat gesagt…

Bald auf DVD, hoffe ich. Am Montag geht's mit Folge 3 weiter. Ich werde natürlich vorher noch posten, was in Folge 2 geschah. Dann kannste Dir ja Folge 3 im TV anschauen. Klick' auf die Links, da gibt's auch Videos.

Anonym hat gesagt…

Hallo

ich find die Serie auch ganz gut und würde mir acuh die Dvd holen, schade das das es nur bei der ersten Staffel bleibt.